Compliance

Verantwortung. Individualität. Prävention.

Der Begriff Compliance bedeutet seinem generellen Wortverständnis nach „Rechtstreue“/ „Regelkonformität und bezeichnet Maßnahmen und Vorgaben, die der Gewährleistung des rechtmäßigen und ethischen Verhaltens eines Unternehmens dienen. Compliance-Vorgaben stellen nicht nur für Großunternehmen einen unverzichtbaren Bestandteil einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung dar.

Aufgrund der zunehmenden Regelungsdichte auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene steigt dabei das Bedürfnis nach einer Compliance, welche klar definiert, welche Vorgaben zu wahren sind. So ist die Kenntnis der bestehenden komplexen Regeln von immenser Bedeutung, um ein nicht regelkonformes Verhalten und damit mögliche Haftungsrisiken zu vermeiden.

Mittels Compliance kann sichergestellt werden, dass Unternehmen rechtsgetreu agieren und insofern sowohl die gesetzlichen als auch die unternehmensinternen Ge- und Verbote einhalten. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil es eine Rechtpflicht der Unternehmen darstellt, ein Compliance-System zu integrieren, zu kontrollieren, dessen Wirksamkeit zu prüfen und es an sich verändernde gesetzliche Vorgaben anzupassen.

Weiterhin dienen Compliance dazu, Unternehmen mögliche Maßnahmen und Möglichkeiten aufzuzeigen mit Hilfe derer die Wahrung der Einhaltung gesetzlicher und innerbetrieblicher Vorgaben gewährleistet werden kann.

Wir beraten Sie zu Compliance-Aspekten aus allen Rechtsbereichen und unterstützen Sie bei der Einhaltung von bestehenden Gesetzen und Vorschriften, um mögliche Risiken zu vermeiden.

Mit dem Ziel, behördlichen Maßnahmen und möglichen Haftungsrisiken, aber auch drohenden Imageschäden präventiv zu entgehen und zu minimieren, entwickeln wir individuelle, passgenaue Compliance-Vorgaben und -Systeme für Sie. Wir bieten Ihnen praktische, umsetzbare und effektive Lösungen an.

Daneben helfen wir Ihnen auch dabei, die bestehenden Risiken realistisch einzuschätzen und so wirtschaftliche Möglichkeiten nicht aufgrund einer ungerechtfertigten Vorsicht ungenutzt zu lassen. Unser Ziel ist es, Sie ausreichend vor behördlichen Maßnahmen zu bewahren, ohne Ihr unternehmerisches Handeln durch eine nicht notwendige Flut von Regeln und Vorgaben zu behindern.

Criminal Compliance

Maßnahmen zur Vermeidung von Straftaten

Die unternehmerische Verantwortung von Geschäftsführern und Vorständen geht stets mit einem gewissen Risiko einher. Dies vor allem deshalb, weil nicht nur für eigene Verfehlungen Verantwortung getragen werden muss, sondern auch für betriebliche Rechtsverstöße, wenn keine angemessenen Kontrollmechanismen existieren.

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt darin strafrechtliche Risiken zu identifizieren und unternehmensinterne Maßnahmen zur Vermeidung von Straftaten – sog. „Criminal Compliance“ – für Sie zu erarbeiten.

Unser Tätigwerden in diesem Bereich verfolgt den Zweck, die Begehung von unternehmensschädigenden Straftaten und damit eine strafrechtsrelevante Konfrontation mittels Kriminalprävention präventiv zu vermeiden. Wir beraten Sie hierbei zu allen Aspekten des Wirtschaftsrechts und des Steuerstrafrechts.

Ungeachtet dessen, dass Unternehmen selbst bislang keinem strafrechtlichen Vorwurf ausgesetzt werden dürfen, können sie aber insbesondere dann, wenn Rechtsverstöße von Mitarbeiter*innen vorliegen, mit hohen Bußgeldern konfrontiert werden. Die Implementierung von Criminal Compliance- Maßnahmen kann dabei helfen, Bußgeldzahlungen zu vermeiden.

Sofern Sie bereits mit dem Verdacht, einen Rechtsverstoß begangen zu haben, konfrontiert werden, unterstützen wir Sie mit Erfahrung und Engagement. Wir begleiten Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen durch alle Verfahrensstadien, mithin im Ermittlungs- sowie Strafverfahren.

In bestehenden Krisensituationen können wir Sie optimal beraten und vertreten, da wir aufgrund unserer Expertise in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren und Strafverfahren Risikoquellen frühzeitig erkennen und wissen, auf welche Aspekte die Verfolgungsbehörden achten.

Tax Compliance

Maßnahmen zur Absicherung Ihres wirtschaftlichen Erfolges

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, die Vorgaben und Pflichten der gesetzlichen Steuervorschriften einzuhalten.

Gerade, weil sich das deutsche Steuerrecht – das nicht ohne Grund als eines der kompliziertesten Systeme der Welt gilt – permanent ändert, gestaltet sich diese Verpflichtung in vielen Fällen als komplex und schwierig.

Unternehmen sollten sich präventiv durch Tax Compliance absichern. Mittels eines Tax Compliance Management Systems (Tax CMS) kann sichergestellt werden, dass alle relevanten Steuergesetze und jedwede steuerliche Pflicht, wie die fristgerechte und korrekte Abgabe von steuerlichen Voranmeldungen und Erklärungen, eingehalten werden.

Hat sich z. B ein Fehler in den Steuererklärungen eingeschlichen, kann ein Tax CMS dazu dienen den Vorwurf des Vorsatzes oder der Leichtfertigkeit bei der fehlerhaften Erklärung zu entkräften und ermöglichen, dass eine Korrektur der Steuererklärung als Berichtigung anstelle einer Selbstanzeige vorgenommen werden kann. Dadurch wird möglicherweise u. a. eine strafrechtliche Ermittlung wegen Steuerhinterziehung (§ 370 AO) oder ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen leichtfertiger Steuerverkürzung (§ 378 AO) vermieden.

Ein eingerichtetes und dokumentiertes Tax CMS dient demzufolge nicht nur dazu, unternehmensintern Vertrauen aufzubauen, sondern schafft auch beim zuständigen Finanzamt Vertrauen.

Wir unterstützen Sie sowohl bei der Analyse der bestehenden Begebenheiten, als auch dem Aufbau sowie der Optimierung eines wirksamen Tax CMS. Hierbei gehen wir auf die individuellen Gegebenheiten Ihres Unternehmens ein.

Ziel unserer Tätigkeit ist es, finanzielle, strafrechtliche und reputative Risiken frühzeitig zu erkennen, zu analysieren und bestenfalls vollständig zu vermeiden.

Durch die Implementierung eines funktionierenden Tax CMS werden Risiken minimiert, die Wirksamkeit und Geschäftsfähigkeit des Unternehmens gesichert und damit auch der wirtschaftliche Erfolg steuerrechtlich abgesichert.